Lokal Heroes – Wohnen zwischen Individualisierung und Vergemeinschaftung

Im Grazer Bezirk Lend hat sich in den letzten Jahren eine kleine, aber virulente kreative Szene angesiedelt und etabliert. Abseits offizieller politischer Strategien von Wirtschaftsförderung und Standortmarketing wird hier gearbeitet und produziert und in den beliebten neuen Lokalen vernetzt und diskutiert. Man kennt sich. Man trifft sich. Man tauscht sich aus. Vernetzung wird hier aktiv gelebt. Und dadurch entsteht Flair in der Stadt. Der Zuzug einer kreativen Szene in ein Viertel zeigt sich also zunächst in einer Attraktivierung durch neue Geschäfte, Ateliers, Lokale und Büroräume im öffentlichen Raum – doch wie sieht es hinter dieser Oberfläche im privaten Bereich des Wohnens aus?

Gentifizierung ist ein Prozess, der häufig mit dem Zuzug von kreativen Szenen assoziiert wird – ein Prozess, in dem die alteingesessene, häufig migrantische, Bevölkerung aufgrund junger zuziehender Pioniere abwandert. Das Symposion stellt sich hierzu die grundlegende Frage, ob solche Gentrifizierungsprozesse auch im Stadtteil Lend zutreffen und ob sie als Verdrängung oder als natürliche Bewegungen in einer kleinen Stadt wie Graz zu deuten sind. Innerhalb einer solchen Transformationsproblematik tun sich Fragen nach den Wohnverhältnissen aller beteiligten Akteure auf: Einerseits scheinen Spannungsfelder zwischen dem Wohnbedürfnis der ursprünglichen Bevölkerung und den neuen Freizeit- und Arbeitsstrukturen der jungen Kreativen vorprogrammiert. Andererseits stellt sich die Frage, ob diese neuen netzwerkartigen Arbeitsweisen der Kreativszene auch mit neuen Formen und Modellen des Wohnens einhergehen. Hierzu wird neben einem Blick auf internationale Wohnmodelle der Fokus vor allem auf aktuellen Wohnbauprojekten im Lendviertel liegen. Schließlich soll auch die politische Ebene beleuchtet werden: Wie wird auf die Schaffung, Veränderung und Umdeutung von Wohnraum innerhalb solcher Transformationsprozesse seitens der öffentlichen Hand reagiert?

Mit Untersuchungen deratiger Problemfelder durch internationale Experten soll zur Entwicklung einer neuen (Umbau)Kultur von Stadt innerhalb eines urbanen Identitätswechsels beigetragen werden, wobei die grundlegende Frage lautet: Ist eine Durchmischung von urbanen Grundfunktionen wie Wohnen, Arbeit und Freizeit in einem ethnisch und sozial heterogenen Stadtviertel angesichts unserer individualisierten Gesellschaft nur eine naive Illusion oder doch ein Allheilmittel? 

SYMPOSIUM "Lokal Heores - Wohnen zwischen Individualisierung und Vergemeinschaftung"

WO
Die Scherbe, Stockergasse 2, 8020 Graz

WANN
08. Mai 2009

15.00 – 15.30   
Einleitung: Harald Saiko u. Gottfried Prasenc Lokal Heroes 8020

15.30 – 17.00   
Robert Kaltenbrunner Berlin
Leiter der Abteilung Bauen, Wohnen, Architektur des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung
Elke Krasny Wien
Kulturtheoretikerin, Kuratorin, Stadtforscherin und Autorin
Andrej Holm Berlin
Soziologe, Stadtaktivist

17.00 – 17.30   
Präsentation Wohnarchitektur im Lendviertel

17.30 – 18.30   
Georg Kogler Wien
Leiter Projektentwicklung, Kallco Bauträger
Patricia Zacek Wien
Architektin, Publizistin und Wohnbauforscherin

19.00 – 20.30    
Housing Policy Slam
Ein Diskussionsforum in Koproduktion mit der Akademie Graz.
Es werden Fragen und Forderungen verschiedener ExpertInnen und Fachbereiche sowie aus dem Publikum zur spezifischen Grazer (Wohn-)Situation gestellt. Mit Frau Bürgermeisterstellvertreterin Lisa Rücker und Robert Kaltenbrunner (Berlin).
SYMPOSIUM "Lokal Heores - Wohnen zwischen Individualisierung und Vergemeinschaftung"

WO
Die Scherbe, Stockergasse 2, 8020 Graz

WANN
08. Mai 2009

15.00 – 15.30   
Einleitung: Harald Saiko u. Gottfried Prasenc Lokal Heroes 8020

15.30 – 17.00   
Robert Kaltenbrunner Berlin
Leiter der Abteilung Bauen, Wohnen, Architektur des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung
Elke Krasny Wien
Kulturtheoretikerin, Kuratorin, Stadtforscherin und Autorin
Andrej Holm Berlin
Soziologe, Stadtaktivist

17.00 – 17.30   
Präsentation Wohnarchitektur im Lendviertel

17.30 – 18.30   
Georg Kogler Wien
Leiter Projektentwicklung, Kallco Bauträger
Patricia Zacek Wien
Architektin, Publizistin und Wohnbauforscherin

19.00 – 20.30    
Housing Policy Slam
Ein Diskussionsforum in Koproduktion mit der Akademie Graz.
Es werden Fragen und Forderungen verschiedener ExpertInnen und Fachbereiche sowie aus dem Publikum zur spezifischen Grazer (Wohn-)Situation gestellt. Mit Frau Bürgermeisterstellvertreterin Lisa Rücker und Robert Kaltenbrunner (Berlin).

HOME