Der Unterschied im Gleichen

Das Mariahilferviertel zeichnet sich stärker durch individuelle Akzentsetzungen der einzelnen AkteurInnen aus, als durch ein kollektives Erscheinungsbild. Der Begriff „Kreativwirtschaft“ kann zwar als Überbegriff für eine innovative und individuelle Einstellung der AkteureInnen hergenommenen werden, vereint aber im speziellen dennoch nicht die heterogenen Geschäftskonzepte und Arbeitsweisen. Die pragmatische Zusammenfassung der einzelnen Aussagen soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Fokus der Arbeit auf die individuelle Wahrnehmung der AkteurInnen im Bezug auf ihren Standort gesetzt ist.

Conclusio Viertelaktivierung durch gemeinsames Handeln

Der Austausch von Informationen, Nachbarschaftshilfe, gegenseitige Werbung und Kleinaufräge werden in der ansässigen Kreativwirtschaft intensiv gepflegt. Die Heterogenität der AkteurInnen, Divergenz der Interessen und prekäre Lage ohne Zeitressourcen machen einheitliche Marketingstrategie nach gängigen Mustern schwer umsetzbar. Zielführender ist die finanzielle Sicherung von bestehenden Initiativen wie dem Lendwirbel und allenfalls die Einsetzung einer aufgabenübernehmenden „Gebietsbetreuung auf gleicher Augenhöhe“.

Ergebnisse der Befragung

HOME